Anmelden |  Registrieren
Suche


Erweiterte Suche

Eisblumen

Forum gesperrt Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 1 Beitrag ] 

13. Sep 2009, 19:28

Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Eisblumen
BeitragVerfasst: 13. Sep 2009, 19:28 
Admin
Admin
Registriert: 12.2008
Beiträge: 202
Wohnort: SMÜ
Geschlecht: männlich
 Profil Private Nachricht senden Besuche Website  
Hallo Chris!

Wir alle suchen nach dieser unendlichen Liebe und hoffen sie irgendwann zu finden und sie dann ewig genießen zu können. Bis dahin entdecken wir die *Eisblumen*.
Unendliche Schönheiten die das Leben zu Zweit bietet, tiefgefroren in uns selbst und darauf wartend, gemeinsam entdeckt/ erforscht zu werden.

Nun aber zu Deinem Text:

Zitat:
Liebe macht süchtig und blind.


Spricht für sich selbst die Wahrheit!

Zitat:
Tränenregen gefriert.


Die Schmetterlinge im Bauch lassen nur positives Denken zu.

Zitat:
Ach, armes erwachsenes Kind,
auf der Suche nach dem Weg aus der Leere,
die das Leben bestimmt.


Man ist verliebt und fühlt sich frei/ unbeschwert, wie ein Kind. Das Alter spielt da keine Rolle, wenn man diesen Partner trifft und die Einsamkeit/ Sehnsucht in die Vergangenheit verbannt.
Die Suche nach der seelischen Erfüllung ist damit zu Ende und eine Etappe des Lebens endlich Geschichte.

Zitat:
Dort, wo Schmerz den Abgrund überspannt,
unfähig zu lieben, zu empfinden,
dorthin schnellstens gerannt.


Man sieht letzt endlich seine eigenen Fehler in der Vergangenheit und merkt, das dieses Glück eigentlich schon immer da war und man es nie begriffen hat, wie nah es ist.

Zitat:
Habe mich in dieser kalten Leere verirrt.


Das ist das Fazit dieser letzten Gedanken.

Zitat:
Mit gefrorenem Herz,
dass vor Kälte qualvoll hörbar klirrt.


Man merkt, das man Dinge gar nicht so wahr genommen hat und selber sich belastet hat.

Zitat:
Ich möchte dir eines dieser warmen Lieder singen,
die Eisblumen meiner Qualen bringen.


Hier kommt die Offenbarung dem Partner gegenüber. Man möchte darüber reden/ sich darlegen und das *Warum* dem Anderen zugänglich/ verständlich machen.

Zitat:
Ich wünsche mir,
nur eine einzige Nacht in deinem Herzen
erlöst von allen Schmerzen


Die Liebeserklärung/ Zuneigung des Anderen als Antwort erwartend und sie für sich selber seelisch spürend! Das Gefühl sich erwidert zu wissen.

Alles in Allem gefällt mir hier die Wahl zwischen Gereimtheit/ Ungereimtheit. Das läßt viel Gedankenraum zu und man kann es lesen, wie jeder Leser es selber interpretieren möchte.
So bleibt der Ausdruck der Zeilen erhalten und behält trotzdem den Charakter eines Liebes- oder Sehnsuchtsgedichtes, ohne die Lebensrealitäten aus dem Blick zu verlieren.
Persönlich hätte ich am Ende der letzten Zeile noch zwei Gedankenpunkte gesetzt.
Jedenfalls ein ganz interessanter Gedankengang und die Umsetzung finde ich sehr gut gelungen!
Mehr davon!

*lg*


go to top Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Forum gesperrt Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

cron

© phpBB® Forum Software • Theme foruz.net • phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker